Advanced Analytics

Advanced Analytics bringt aus vielen Daten die wesentlichen Erkenntnisse zu Tage. Dabei gilt es neben verschiedenen Technologien zwei entscheidende Fragen zu stellen: Welche Indikatoren können aus den Daten gewonnen werden, und welchen Effekt kann das Wissen darüber auslösen?

Basis unser Arbeit ist immer der Nutzenaspekt, deswegen versuchen wir von Anfang an zu verstehen, ob und welche Potenziale erkennbar sind, und wie die Ergebnisse zu einer wie auch immer gearteten Verbesserung führen können.

Die Ergebnisse unserer Bemühungen äußern sich sehr unterschiedlich. Wir unterscheiden hier gerne zwischen den Ergebnissen der Anamnese, der Diagnose und der Therapie. Die Anamnese zeigt im wesentlichen quantitative Indikatoren und Veränderung auf, die aber wertungsfrei sind. Ziel der Diagnose ist es, ein Verständnis darüber zu bekommen, ob etwas gut oder schlecht ist, ob Veränderungen sich positiv oder negativ äußern, ob Maßnahmen erforderlich sind oder nicht. Für potenzielle Therapien, also Maßnahmen, die eine messbare Veränderung bewirken sollen, liefern wir die Basisdaten.

Die meiste Arbeit steckt unter der Haube – in den Datenaufbereitungsprozessen, in Transformationen und Datenbereinigung sowie in der Berechnung der Indikatoren. Der sichtbare Teil mündet entweder in bereitgestellten Daten für die qualifizierte Weiterverarbeitung – oder in ansprechenden und zielführenden Visualisierungen. Dabei setzen wir sehr gerne und schon lange auf Microsoft PowerBI.

Oftmals wird uns die Frage gestellt, ob das denn nun „BigData“ sei, womit wir uns beschäftigen. Tatsächlich ist die Definition mehr als schwammig. Wenn wir von „BigData“ reden müssten, dann wäre unsere Interpretation die Folgende: Als ein „BigData“-Projekt würden wir Analysen bezeichnen, die es erforderlich machen, dass die Daten ihren Ursprungsort verlassen und hinreichend komplex sind, dass sie mit menschlichen Verstand (oder Excel) nicht zielführend interpretiert werden können – unabhängig von dem tatsächlichem Datenvolumen.

Wir unterstützen hier sowohl bei der Potenzialfindung, als auch bei der Umsetzung komplexer Analysen.

Wettbewerbsanaylse aus Google-Ranking

Wettbewerbsanalyse auf Basis von google Rankings. Grundlage ist eine Graphen-Analyse, ideal dazu geeignet, Abhängigkeiten, Einflüsse und in anderen Anwendungsfällen die relevanten Personen in Change-Projekten zu finden.

Hier die digitalisierte Aufbereitung unseres Workshopformates „Adoption Mining“, mit dem Ziel, direkte Handlungsmaßnahmen abzuleiten.